Hekate - Hexenladen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Wicca Lebensstil

Wicca

Feiere das Leben verbinde Dich mit den Zyklen der Erde
meditiere und Ehre die Göttin und den Gott

Vor allem gibt es die Lady in ihren drei Aspekten (die Triadengöttin) und sie hat viele Namen. Mit all ihren Namen nennen wir sie Jungfrau, Mutter und Alte. Sie ist die Mutter Erde und verkörpert durch die Erde, das Meer und seine Gezeiten und durch den Mond und seine Phasen. Dann gibt es den Lord, Partner und Sohn der Lady, Geber von Stärke und Erneuerer der Natur. Er ist der Herr der wilden Tiere, der Sonnengott, der der Mutter Erde seine Lebenskraft in Form von Sonnenstrahlen schickt, damit alles gedeihe auf der Erde.

"Solange es niemandem schadet, kannst du deinen Willen tun"  Das soll unser Gesetz sein."

Jedes Ihrer Kinder ist an das Gesetz der Dreifaltigkeit gebunden! Es wird sagt, das was auch immer wir hervorrufen bei anderen, ob es Freude oder Sorge ist, Lachen oder Schmerzen, es wird auf uns dreifach zurückfallen. Sie ist die Mutter allen Lebens und wir sind Ihre Kinder, wir streben nicht nur danach in Harmonie unter uns zu leben, sondern auch mit dem Planeten Erde, der unsere Heimat ist. Unser Leben auf dieser Erde ist nicht eine Last die wir tragen müssen, sondern eine Freude die wir mit anderen teilen.
Der Tod ist nicht das Ende aller Existenz, sondern ein Schritt im fortlaufenden Prozess des Lebens. Es gibt keine Opferung von Blut, weil Sie die Mutter Erde, die Mutter allen Lebens ist, und von ihr kommt alles und alles muss zu Ihr zurückkehren. Alle und jeder der diesem Pfad folgen will benötigt niemanden als Mittler zwischen sich selbst und dem Göttlichen, sondern kann das Göttliche in sich selber finden.
Niemand soll absichtlich die Glaubenssymbole von anderen entweihen, weil wir nach Harmonie unter uns allen streben die an das Göttliche glauben (egal in welcher Form). Der Glaube jeder Person ist eine für ihn persönliche Angelegenheit und soll von niemandem öffentlich kundgetan werden. Die Art der Wicca ist es nicht, Gläubige zu rekrutieren, sondern eine offene Tür für diejenigen zu haben, die aus persönlichen, eigenen Gründen nach der Kraft suchen und sie finden.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü